Gästebuch

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Es könnte sein, dass der Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn geprüft haben.
Wir behalten uns das Recht vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder Einträge nicht zu veröffentlichen.
601 Einträge
Die Kinder der Sophienschule Die Kinder der Sophienschule aus Buttstädt schrieb am 27. Juni 2022 um 12:51
Lange haben wir gewartet, immer wieder kam Corona dazwischen. Aber es hat sich gelohnt. Am 20.Juni kam Trommelzauberer Eddy an unsere Schule und alle waren sofort Feuer und Flamme. Eddy hat uns verraten, dass wir sein erstes Projekt sind. Ehrlich? Man hat es nicht gemerkt. Mit seiner fröhlichen, unkomplizierten Art hat er große und kleine Leute an unserer Schule begeistert. Gern gingen wir mit ihm auf die Reise nach Tamborena. nach dem gemeinsamen Morgentrommeln wurde gebastelt, gemalt und klassenweise getrommelt, gesungen und getanzt. Am Freitag dann unsere große Aufführung - so viele Leute waren gekommen. Alle hatten mit uns und "unserem" Eddy Spaß. Das war das erste Abenteuer mit dem Trommelzauber - aber ganz gewiss nicht das letzte. Vielen, vielen Dank.
Cristian R. Cristian R. aus Berlin Weißensee schrieb am 24. Juni 2022 um 19:01
Johnny, un tipo medio argentino, medio alemán 🙂 nos llevó de viaje musical imaginario hacia África toda la semana y, al llegar a destino, nos esperaba un público animado, deseoso de escuchar a los niños tan felices con sus tambores y máscaras de animales. Nos ha gustado mucho tu trabajo con los niños y el resultado final, tan bonito, espectacular y profesional, además de un buen reportorio de músicas para los pequeños. Darte las gracias en nombre de la Stephanus-Grundschule es poco, es por eso que deseamos invitarte pronto una vez más, serás muy bienvenido nuevamente! Un gran abrazo "che" y mande saludos cuando visite Argentina pue'! 🙂 Hasta la próxima! Cristian
Aylin Aylin aus Hamburg, Adolph-Schönfelder-Straße schrieb am 19. Juni 2022 um 15:38
Liebes Team, es war ein sehr schönes musikalisches Event an der Schule meiner Tochter! Jedoch wäre es für die Zuschauer auch spannend gewesen, zu erfahren, auf welcher Sprache das jeweilige Lied gesungen wird. Afrika ist ein riesiger Kontinent, da kommt es zu kurz, wenn man einfach sagt, es sind afrikanische Lieder. Was mir nicht so positiv aufgefallen ist, ist die EInführung im Booklet der CD. Da schreibt Johnny Lamprecht, dass er in seiner Lieblingsstadt Kapstadt, in seinem Lieblingsrestaurant durch einen kongolesischen Parkwächter, dem er Trinkgeld gegeben hat, einige Worte Lingala gelernt hat. Ich finde, das klingt ein wenig, wenn auch vielleicht nicht gewollt, von oben herab, hat einen gewissen kolonialistischen Touch. Die Beschreibung klingt nicht als wenn sich zwei Menschen auf Augenhöhe begegnen, sondern ein reicher weißer Mann, einem armen schwarzen Parkwächter hilft.
Administrator-Antwort von: Burkhard Redeski
Vielen Dank für diese Rückmeldung. Es freut uns, dass Ihnen und Ihrer Tochter das Trommeln Freude gemacht hat. Die Frage danach, warum wir bei unseren Geschichten viele komplexe Zusammenhänge vereinfacht darstellen, obwohl Afrika ein so vielfältiger und komplexer Kontinent ist, wird uns häufiger gestellt. Darum möchte ich darauf gern eingehen: Wenn wir die Kinder erreichen möchten, braucht es eine Klarheit und Reduktion auf den Kern, die sehr von einer erwachsenen Betrachtung abweicht. Wir sprechen von Afrika und unserem Fanatasiedorf Tamborena, weil wir nicht die Wirklichkeit erklären möchten, sondern weil wir die Kinder mit den Botschaften der Lieder aus ganz unterschiedlichen Quellen stark machen möchten. Darum ist es interessant, wie Sie die Geschichte aus Kapstadt deuten: Denn nicht der Mann aus Europa hilft einem Parkwächter aus Kapstadt, sondern der Parkwächter hilft dem Mann aus Europa. Es ist die Frage, wen man als Subjekt und als Objekt sehen möchte. Und jede und jeder, der Trommelzauber kennt weiß: Die Hauptfarbe, die soziale Herkunft, die Religion oder die Nationalität unterscheiden Menschen ganz offensichtlich - das wird niemand bestreiten-, aber wir möchten mit unserer Arbeit klar machen, dass diese Unterscheidungen keine Bedeutung haben.
Monika Monika aus Hamburg schrieb am 18. Juni 2022 um 17:30
Liebes Team der Trommelzauber, ein ganz ganz großes Lob an euch! Es war einfach wunderschön und sicher nicht leicht soviele Kinder unter einen Hut zu bekommen. Ich schätze eure Arbeit sehr und finde es toll das es sowas gibt. Vielen lieben Dank und viele Grüße
Julia Krüger-Köthe Julia Krüger-Köthe aus Bad Harzburg schrieb am 18. Juni 2022 um 10:17
Lieber Fara, die Woche mit dir in der Gerhart-Hauptmann-Grundschule in Bad Harzburg war ganz, ganz wundervoll! Wir danken dir alle von Herzen und werden noch lange von der Projektwoche und der mitreißenden Aufführung zehren. Es war rundum toll und alle Kinder und Lehrer*innen sind jeden Tag fröhlich nach Hause gegangen. Ein dickes Dankeschön dafür und ganz liebe Grüße!!
Madame Wunderburg Madame Wunderburg aus Oldenburg schrieb am 17. Juni 2022 um 20:16
Lieber Fofo! Wir danken dir für dieses ganz besondere Erlebnis! Du hast uns alle fasziniert und wir möchten gerne wieder nach Tamborena reisen!
Mila Mila aus Oldenburg schrieb am 17. Juni 2022 um 20:04
Es hat richtig viel Spaß gemacht! Danke für die tolle Woche Fofo!!!!!👍👍👍👍👍👍👍👍😜😜😜😍😍😍😍👌👌👌✌️✌️✌️❤️❤️❤️😊🧔🏾‍♂️🧔🏾‍♂️🧔🏾‍♂️🧔🏾‍♂️🧔🏾‍♂️ LG. Von der Grundschule Wunderburg ( Klasse 4 )
GS Auf der Wunderburg GS Auf der Wunderburg aus Oldenburg schrieb am 17. Juni 2022 um 18:51
Lieber Fofo, du hast uns auf eine tolle Reise mitgenommen mit viel Geduld, Freude und Energie, die ansteckend ist. Du hast den Kindern durch eine richtige Mischung von Anforderung, Späßen und Lob ein Gefühl von Erfolg und Stolz gegeben. Danke dafür!!!!
Familie schultz Familie schultz aus Grundschule Teichwiesen schrieb am 11. Juni 2022 um 14:46
Liebes Trommelzazber-Team, Vielen Dank für den tollen Nachmittag an unserer Schule! Hat uns allen sehr viel Spaß gemacht!
Anni Anni aus Hamburg schrieb am 11. Juni 2022 um 12:47
Lieber Fofo 😀, die Reise (das Trommeln) mit dir nach Afrika hat mir richtig viel Spaß gemacht. Ich habe deine CD heute Morgen gleich noch einmal angehört. Schade, dass die Zeit mit dir so schnell vorbei war. Liebe Grüße, Anni aus der 1c von der Schule an den Teichwiesen
Gazelle Henny Gazelle Henny aus Grundschule an den Teichwiesen schrieb am 10. Juni 2022 um 21:21
Lieber Fofo, Ich fand die Woche mit dir ganz toll. Es hat mir sehr viel Spaß gebracht und nun bin ich ganz traurig, weil ich dann nicht mehr mit dir trommeln kann. Ich möchte das gerne mal wieder mit dir erleben! Deine Gazelle Henny
Affe 4b Affe 4b aus Teichwiesen Schule schrieb am 10. Juni 2022 um 17:57
Lieber Fufu, es hat mir viel Spaß gemacht , der Affentanz war sehr lustig und du hast uns auf witzige Art trommeln beigebracht. In dieser Woche wollte ich (SEHR) gerne zur Schule gehen, ich habe ein paar neue Freunde gefunden, es war mega mega mega mega mega MEGA SCHÖN und du kannst sehr gut trommeln 🙂 🙂
Henry Eikenberg Henry Eikenberg aus Hamburg schrieb am 10. Juni 2022 um 17:35
Lieber.Dj Dr. Fofo, ich fand die Woche mit dir ssssssssssssssssssseeeeeeeeeeeeeeeeehhhhhhhhhhhhhhhhhhhrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr toooooooooll.
Anne Köhler Anne Köhler aus Ratingen schrieb am 9. Juni 2022 um 9:06
Lieber Johnny, es war wieder eine wundervolle Woche mit dir! Die ganze Schule war im Trommelfieber. Mit Sicherheit fliegen wir wieder gemeinsam mit dir nach Tamborena! Herzlichen Dank für die tolle Zeit, das WBS-Team
Leo Schwarzwald Leo Schwarzwald aus Wilhelm-Busch-Schule Ratingen-Hösel schrieb am 8. Juni 2022 um 20:13
Lieber Johnny, es hat sehr viel Spaß gemacht mit Dir! Besonders lustig fand ich das alte startende Flugzeug, das Du bei der Aufführung nachgemacht hast. Ich zwar jetzt ganz traurig, dass die tolle Woche schon vorbei ist und Du nicht mehr da bist, aber ich höre jeden Tag Deine CD und singe Deine Lieder. LG und komme bitte wieder in die Wilhelm-Busch-Schule nach Ratingen-Hösel, Leo 🧒🏼❤️🧡💛💚💙💜🖤🤍🤎
Alice und Moritz Alice und Moritz aus Neustadt Wied schrieb am 7. Juni 2022 um 17:04
Das war eine unvergessliche Woche und ein unvergessliches Ergebnis. Wir hatten unendlich viel Spaß an der Projektwoche. 🥰🪘🤩🫶🏼 Vielen lieben Dank für diese tolle Erfahrung Liebe Grüße von Alice und Moritz Aus Neustadt Wied
Bettina Kranefeld Bettina Kranefeld aus Witten schrieb am 4. Juni 2022 um 10:14
Lieber Fara, ich durfte als Mama die Trommelzauber-Projektwoche an der Herbeder Grundschule begleiten und bin begeistert. Das tägliche Trommeln mit dir, den Kindern und den Lehrern hat so viel Spaß gemacht, mir fehlen die Worte. Die Abschlussvorstellung war so schön! Die Woche ging viel zu schnell rum, aber die Lieder lassen uns nicht los. Meine Tochter und ich sagen DANKE, für eine ganz tolle Woche!
Pia Steinbock Pia Steinbock aus Dortmund schrieb am 3. Juni 2022 um 22:50
Mein kleiner Bruder Max hatte das in der 4. klasse der Wichlinghofer Grundschule mit machen dürfen. Ich kann es jedem nur sehr empfehlen. Es hatte definitiv gänsehaut feeling was einem im positiven sinne so zu tränen gerührt hat. Diese zusammenarbeit und der zusammenhalt der kinder. oder wie alle bei dem lied Simbole mitgemacht haben egal ob alt ob jung. Vielen Dank das wir das Geheimnis der Zaubertrommel erleben durften. Sowas sollte es überall viel öfter geben. war an so vielen schulen als integrationskraft tätig als springerin und dachte so oft wie gut das den kindern dort tun würde. werde mir Sawubona als auch das Geheimnis der Zaubertrommel noch für unseren grossen bruder der geistig wie körperlich zu 100% behindert (hydrocephalus /wasserkopf) ist aber für den musik alles ist bestellen. weil ich weiss das er es lieben wird. lg familie steinbock
Erik Erik aus Grundschule herbede schrieb am 3. Juni 2022 um 16:08
Hallo lieber Farer ich fand es sehr toll 🐥🐥🐥🎇🎆🎇🌈🌈🌈🌈🌈🌈🌈
Die Bäume Die Bäume aus Witten schrieb am 3. Juni 2022 um 15:07
Sabuwona Herr Fara, danke, dass du mit uns jeden Tag in dieser Woche getrommelt hast. Es hat uns viel Spaß mit dir gemacht. Deine Bäume aus der Herbeder Grundschule 🌳 🌳 🌳